... Das Athame / Der Ritualdolch ...

Die Elementarwaffe der Luft

© Urheberrecht liegt bei Anna-Lena 

Das Athame ist ein zweischneidiger Dolch mit einem zu meist schwarzem Griff. Als Waffe verkörpert der Dolch Aspekte der Kraft, der Stärke, des Mutes und der Aggressivität, wodurch er dem männlichen Prinzip zugeordnet wird. Auf Grund dieser vordergründigen Symbolik ordnen einige Menschen das Athame dem Element Feuer zu, obwohl es eigentlich die Elementarwaffe der Luft ist. Dies geschieht zu meist dadurch, dass die tief greifenden Aspekte des Dolches sowie die Analogie zur Luft nicht näher betrachtet werden. Auch die recht ähnlichen Anwendungsmöglichkeiten erleichtern das Verständnis nicht. Daher möchte ich an dieser Stelle explizit auf diese Zusammenhänge eingehen.
Das Athame wird im Hexentum nicht vordergründig als Waffe verstanden oder in dieser Form eingesetzt. Der Dolch verkörpert mit seiner Klinge den "messerscharfen" Verstand des Menschen. Er wird der Luft auf Grund seiner analogen schneidenden, trennenden und analysierenden Symbolik zugeordnet. Er schafft, wie die Luft, Klarheit und Ordnung. Er entwirrt unsere verworrenen Gedanken und zeigt uns so unser Inneres, ohne auf verschönende Selbstschutzmechanismen zurückzugreifen. Er trennt unsere Gefühle von unserem Wissen, um uns so logische Einblicke in unser Gedankengut zu schenken. Vor der Luft ist nichts verborgen, sie dringt in uns und führt uns in die dunkelsten Winkel unseres Seins, um uns so den Weg zur Erkenntnis zu zeigen.
Das Athame arbeitet auf die gleiche Art und Weise. Es trennt Energien von einander ab und ist in der Lage miteinander verbundene von einander zu lösen. Mit dem Dolch verstärkt man seine Fähigkeiten Energien zu lenken und diese bewusst auf zuvor definierten Wegen zu schicken. So wird er z.B. beim zelebrieren von Ritualen eingesetzt, um gewirkte Zauber zu fokussieren und um diese in die gewünschten Bahnen zu lenken. Auch wird er genutzt um negative Verbindungen zwischen Wesenheiten zu zerschneiden und somit zu trennen. Der Dolch wird verwendet, um mit seiner Hilfe den magischen Kreis zu ziehen und die Wächter der Himmelsrichtungen anzurufen. Arbeitet man nicht mit der Bioline, dies ist ebenfalls ein zweischneidiger Dolch, welcher jedoch einen weißen Griff besitzt, werden mit dem Athame Runen geschnitzt, Zauberstäbe geschnitten, Kräuter geerntet und Kerzen sowie Amuletten mit magische Symbole verziert.


Bildquelle: Anna-Lena Wulf
Quellenangaben

Auf dem Pfad der Hexen findest Du Rituale, Zauber, Rezepte, magische Praktiken und Anleitungen rund um die Themen naturspirituelle Magie, Hexentum sowie Wicca.
Der alte Weg ist ein individueller Pfad, der sich jeder/m ZaunreiterIn anders offenbart. Die Sichtweisen, gelebten Praktiken und Riten sind einzigartig und jeder Mensch hat seinen eigenen Zugang. Gehe Deinen eigenen Weg!